Informationen zur Reise

Studienexkursion „Auf den Spuren der Donauschwaben“

Ungarn – Serbien – Rumänien

Montag, 23.7.2018 – Freitag, 3.8.2018
Abfahrt und Ankunft: Wien

Eine Reise auf den Spuren der Donauschwaben und ihrer Siedlungsgebiete entlang der Donau in Ungarn, Serbien und Rumänien, im Komitat Baranya, der Provinz Vojvodina mit seinen historischen Regionen Batschka und Syrmien und im Banat.
„Stadt, Land und Fluss“ rücken gleichermaßen in den Fokus: die historischen Regionalzentren und europäischen Kulturhauptstädte Fünfkirchen/Pécs, Neusatz/Novi Sad und Temeswar/Timișoara, aber auch die Hauptstadt Serbiens, Belgrad, werden besichtigt. Ebenso aber wird der ländliche Raum nördlich und südlich der Donau erkundet. In allen Regionen wird es die Gelegenheit zum Austausch mit Vertretern der „altösterreichischen“, deutschen Minderheit geben. Das gemeinsame zentraleuropäische Kulturerbe steht dabei im Mittelpunkt. Gleichzeitig werden aber auch die kulinarischen Seiten des Donauraums nicht zu kurz kommen.

Hier geht es zum detaillierten Programm.

Reiseleitung
Mag. Traian Almășan
Inhaber und Geschäftsführer des internationalen Tourismusunternehmens
City Tours & Events, Klausenburg/Cluj-Napoca

Mag. Dr. Florian Kührer-Wielach
Historiker, Direktor des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der LMU München (IKGS)

Leistungen
Fahrt im modernen Autobus (ab/bis Wien, Klimaanlage, WC, Kühlschrank), 11 Übernachtungen mit Halbpension (Hotels der gehobenen Mittelklasse), Abendessen im Hotel, im Spezialitätenrestaurant oder auf dem Bauernhof, fachkundige Reisebegleitung, ortskundige, deutschsprachige Reiseführung (Prof. Zsolt Vitári, Teodora Živković, Traian Almășan), Treffen mit Vertretern lokaler Gemeinschaften, umfassendes Infomaterial, Eintritte, Fahrt mit der Banater „Semmeringbahn“, zwei Weinverkostungen, Bootsfahrt am Eiserne Tor

Preis
EUR 1290,- (DZ), Einzelzimmerzuschlag: EUR 180,-

Weitere Informationen und Anmeldung bis spätestens 15.04.2018 und unter kuehrer@ikgs.de.

Eine Kooperation des IKGS München mit dem Verband der deutschen altösterreichischen Landsmannschaften in Österreich, dem Deutschen Kulturforum östliches Europa in Potsdam und der ÖCV-Bildungsakademie in Zusammenarbeit mit City Tours & Events Cluj-Napoca.

 

Advertisements