Reiseprogramm

Studienreise

„Auf den Spuren der Donauschwaben“

Ungarn – Serbien – Rumänien

Montag, 23. Juli

Abfahrt in Wien | Fünfkirchen/Pécs (Komitat Baranya/Ungarn): Stadtrundgang in der europäischen Kulturhauptstadt 2010

Hotelbezug für drei Nächte
Paletinus City Center

Dienstag, 24. Juli

Besuch im Valeria-Koch-Schulzentrum | Besichtigung der Universität mit einer historischen Einführung in die Geschichte der Donauschwaben | Fahrt in das donauschwäbische Dorf Feked, Dorfbesichtigung und Treffen mit Vertretern der Dorfverwaltung | Festung Petschwar/Pécsvárad

Mittwoch, 25. Juli

Besichtigung der Burg von Siklós | Mittagessen in einer traditionellen Csárda | Fahrt ins Villányer Weinbaugebiet: Wieland/Villány, „Stadt der Trauben und Weine“ | Besichtigung und Weinverkostung in der Blum-Kellerei in Gowisch/Villánykövesd | Rückkehr nach Fünfkirchen

Donnerstag, 26. Juli

Besuch im Lenau-Haus Fünfkirchen (Kulturverein) und Begegnung mit Vertretern der Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen und der städtischen deutschen Selbstverwaltung | Weiterfahrt in die Batschka/Serbien | Stadt Sombor, Sitz des Nationalrats der Deutschen in der Vojvodina: Stadtbesichtigung mit Besuch von Gedenkstätten

Hotelbezug für eine Nacht
Hotel Piccolina und Hotel Andric

Freitag, 27. Juli

Besichtigung der bedeutenden donauschwäbischen Stadt Apatin, u. a. die katholische Kirche „Gesegnete Jungfrau Maria“ | Filipowa/Bački Gračac, Gedenkstätte für das Massaker vom 25. November 1944 | Neusatz/Novi Sad mit Festung von Peterwardein, die Hauptstadt der Provinz Vojvodina | Treffen mit Vertretern der Schwaben aus der Region Batschka

Hotelbezug für eine Nacht
Hotel Leopold I.

Samstag, 28. Juli

Stadtbesichtigung in Novi Sad, der europäischen Kulturhauptstadt 2021 (gemeinsam mit Temeswar) | Nationalpark Fruška Gora (einst auch: Frankenwald), einer der drei „heiligen Berge“ in der christlich-orthodoxen Welt, Besichtigung eines serbisch-orthodoxen Klosters | Mittagessen auf dem Bauernhof | Sremski Karlovci, das einstige Karlowitz (Region Syrmien/Vojvodina) | Weinverkostung

Hotelbezug für zwei Nächte
Hotel Sucevic Beograd

Sonntag, 29. Juli

Belgrad: Panoramafahrt und Stadtbesichtigung, u. a. die Hl.-Sava-Kirche, den Kalemegdan-Park und die Festung von Belgrad | Abendessen mit serbischen Traditionsgerichten

Montag, 30. Juli

Werschetz/Vrsac (Banat/Serbien), eines der einst bedeutenden Zentren der Donauschwaben | Stadtbesichtigung mit Domkirche und Bischofspalais | Weißkirchen/Bela Crkva | Grenzübertritt ins rumänische Banat | Reschitza/Reșița, wichtigste historische Industriestadt des Banater Berglands | Freilichtmuseum mit hier produzierten Dampflokomotiven

Hotelbezug für eine Nacht
Hotel Dusan si fiul – Resita Nord

Dienstag, 31. Juli

Oravița/Orawitz: Besichtigung des Theaters, 1816 als kleine Kopie des Wiener Burgtheaters erbaut und in Anwesenheit des österreichischen Kaisers eröffnet | Fahrt mit der „Banater Semmeringbahn“ (1863 fertiggestellt) nach Steierdorf/Anina | Herkulesbad/Băile Herculane, einst berühmter Kurort der Donaumonarchie | Kennenlernen des Projektes zur Rettung des historischen Ensembles | Eisernes Tor, Übernachtung an der Donau

Hotelbezug für eine Nacht
Pensiunea Septembrie und Mai Danube

Mittwoch, 1. August

Bootstour auf der Donau durch das Naturschutzgebiet | Lugosch/Lugoj | Nitzkydorf/Nițchidorf, Heimatort der Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller | Zusammentreffen mit Einheimischen, der Heimatortsgemeinschaft Nitzkydorf, Abendessen im Dorf | Temeswar/Timișoara

Hotelbezug für zwei Nächte
Hotel Perla

Donnerstag, 2. August

Teilnahme an der „Wallfahrt der Deutschen“ im berühmten Banater Wallfahrtsort Maria Radna (Lippa/Lipova) | Besichtigung der Banater Hauptstadt Temeswar (Kulturhauptstadt 2021, gemeinsam mit Novi Sad), wo die Revolution von 1989 ihren Anfang nahm (u. a. katholischer Dom, orthodoxe Kathedrale, große Synagoge)

Freitag, 3. August

Rückfahrt nach Wien

 

Advertisements